Für mich war es wichtig, dass ich meine Zyklusdaten per Bluetooth auf meinem mobilen Gerät jederzeit einsehen kann. Also habe ich mich für das digitale Thermometer von cyclotest entschieden.
Ich nutze den cyclotest mySense jetzt seit Beginn diesen Jahres, also seit 10 Zyklen und bin bisher sehr zufrieden.
An dieser Stelle möchte ich jedoch darauf hinweisen, dass ich mir das Thermometer selber gekauft habe und für diesen Artikel nicht bezahlt werde.

Also werde ich dir ehrlich und aus freien Stücken über meine Erfahrungen berichten und dich auch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Erstanwendung

Als erstes lädst du dir die App (App Store für iPhone oder bei Google Play  für Android) kostenlos herunter. Ab dann wirst du durch das Menü geführt.
Sobald alle Schritte erledigt sind und das Thermometer gekoppelt ist, kannst du erste Testmessungen durchführen. Diese Messungen werden noch nicht gespeichert.
Nun ist es fast geschafft, nur noch die letzten Einstellungen tätigen:

  • Nutzung zur Verhütung oder Kinderwunsch
  • 4 Stunden Messzeitraum
  • Messort (oral, anal oder vaginal)
  • erster Tag der letzten Periode
  • durchschnittliche Zykluslänge

Und so geht’s

Jetzt kann es losgehen! Jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen und noch vor dem Aufstehen misst du die Basaltemperatur in dem vorgegebenen Zeitfenster.
Das Messen geht wirklich schnell und einfach. Mit dem Aktivieren der Starttaste und dem zweiten Piepton startest du die Messung am ausgewählten Messort. Bei mir dauert diese unter der Zunge mit geschlossenem Mund circa 30 Sekunden. Nach dem letzten Piepton entfernst du das Thermometer und das Gerät fängt an die Daten in die App zu übertragen.

Achtung: Sollte das Gerät nach dem Messvorgang piepen und ein rotes Display erscheint, gab es Übertragungsprobleme. Hier einfach auf den runden Kopf drücken und das Gerät verbindet sich erneut mit dem Handy. Den letzten gemessenen Wert behält das Thermometer und sobald die Übertragung funktioniert hat, sollte die Temperatur nun in der App zu sehen sein.
Deine tägliche Messung wird von nun an aufgezeichnet und gespeichert. Die App zeigt dir dann die unfruchtbaren, fruchtbaren, und hochfruchtbaren Tage an.

Die mySense App

Wenn du die App öffnest, gelangst du automatisch zum Tages-Chart. Hier siehst du, in welchen Zyklus-Abschnitt du dich gerade befindest und ob du fruchtbar oder unfruchtbar bist. Wenn du schon gemessen hast, wird dir die Temperatur angezeigt.
Jetzt kannst du auf das große Dreieck drücken und gelangst auf die Eingabemaske, bei dem du weitere Merkmale eingeben kannst wie z.b. Zervixschleim, das Ergebnis von LH-Tests, Sex oder auch Störfaktoren wie Jetleg oder Fieber:

Fruchtbare Tage werden lila gekennzeichnet, hochfruchtbare bordeaux und unfruchtbare Tage: grün
Die Periode ist rot. Die Punkte in der Monatsübersicht bedeuten, dass an diesem Tag gemessen wurde.
Auch in der Zykluskurve werden Tage farblich markiert und du erkennst sofort fruchtbare und unfruchtbare Tage. Zudem werden hier weitere Merkmale angezeigt, wenn du sie eingetragen hast (Sex als Herz, Zervixschleim als s,f,s+)

Wann wird empfohlen die Messung ausfallen zu lassen?

Es gibt Messtage, die das Messresultat verfälschen können. Bei den folgenden Gegebenheiten solltest du die Messung ausfallen lassen:

  • Alkohol am Vorabend
  • Medikamenteneinnahme
  • Wenig Schlaf
  • Stress
  • Große Mahlzeiten am späten Abend
  • Fieber
  • Jetlag

Möchtest du trotzdem deine Werte überprüfen oder bist dir unsicher ob die Temperatur beeinflusst ist, kannst du ohne Weiteres messen, jedoch solltest du die Werte dann außen vorlassen. Sie fließen nicht mit in die Auswertung ein.
Zusätzlich kannst du weitere Faktoren in der App bearbeiten. Der Zervixschleim kann zur Auswertung hinzugenommen werden. Die anderen Punkte sind eher für die eigene Kontrolle.

  • Auswertung Zervixschleim
  • Sex
  • Hautbeschaffenheit
  • Sonstiges/Notizen
  • Periode von leicht bis stark
  • Eine Pushmitteilung erinnert dich wenn du möchtest.

Fazit

Ich bin noch immer fleißig am Messen! Du solltest mindestens 6 Zyklen durchhalten, bevor du nicht mehr täglich messen musst. 
Cyclotest kommt mit Zyklen zwischen 16 und 45 Tagen zurecht. Nach dem Absetzen der Pille wusste ich, dass mein Zyklus durchaus länger als 28 Tage dauern kann und in meinem Fall war es auf so! Jeden Tag lerne ich meinen Körper neu kennen und dank der Messmethode kann ich besser voraussehen wann meine Periode kommt.

Hast Du auch Lust Cyclotest MySense auszuprobieren? Hier gehts zum Produkt: